Sanieren der Bleiverglasung vor Ort

Alle Bleiverglasungen, die länger der Witterung ausgesetzt waren oder sind, leiden unter der Sonnenbestrahlung und dem Regen, der den verkreideten Kitt aus der Verbleiung wäscht. Durch Erschütterungen (Lüftungsflügel, Türen) und den Winddruck entstehen Risse in der Verbleiung, was die Bleiverglasung zum Teil so schwächt, dass sie aufwendig neu verbleit werden müssen.

Viele Schäden entstehen beim Ausbauen der Bleiverglasungen. Mit dem Flüssigauskitten der Verglasung vor Ort kann in vielen Fällen der Ausbau der Bleiverglasung verzögert oder ganz vermieden werden.

Weitere Vorteile der Sanierung mit flüssigem Kitt ist, dass diese Arbeiten ohne grössere Beeinträchtigung der Nutzung der Kirche oder Räumlichkeit ausgeführt werden können. Im Weiteren verbessert sich das Raumklima merklich durch die besser abgedichteten Fenster. Bleiverglasungen mit Glasmalereien müssen aber differenziert behandelt werden.

Kath. Kirche Poschiavo GR, 2000

Sanieren der Fenster beinhaltet

  • Kittfalze und -fugen kontrollieren und z.T. ersetzen
  • Eisenteil entrosten, grundieren und streichen
  • Gesprungene Gläser sichern, wenn  nötig ersetzen
  • Kontrolle der Windeisen und Nachziehen der Haften
  • Service an den Lüftungsflügeln
  • Bleiverglasungen mit flüssigem Kitt stabilisieren
  • Reinigung der Verglasung

Referenzobjekte

  • Evang. Kirche Stadel ZH, 1983
  • Evang. Kirche Herz Jesu Rorschach SG, 1986
  • Kath. Kirche Bonaduz GR, 1988
  • Evang. Kirche Reitnau AG, 1993
  • Kath. Kirche St.Antonius Zürich ZH, 2002
  • Kath. Kirche Zillis GR, 2002
  • Evang. Kirche Zug ZG, 2005
  • Kath. Kirche St.Otmar St.Gallen SG, 2008
  • Landesmuseum Zürich Ruhmeshalle Nord ZH, 2008
  • Über weitere Referenzobjekte informieren wir Sie gerne.
Helvetiastrasse 47, 9000 St.Gallen, Telefon 071 245 49 29, Fax 071 245 49 04, E-Mail
© 2009 Mathies AG St.Gallen